Unternehmen

Unternehmen Drucken « zurück

Herzlich willkommen an Bord der Basler Personenschifffahrt AG.
 
Wir können Ihnen vom Familienausflug bis zum grossen Firmenanlass alles anbieten. Sei es die spontane Tagesfahrt, Ihr Vereinsausflug oder ihr Grossanlass, wir beraten, planen, koordinieren und unterstützen Sie mit unserer Eventerfahrung in der Organisation.
 
Ob Küchen-, Service-, Nautik- oder Administrationscrew - jeder einzelne Mitarbeiter ist ein wichtiges Glied unseres Unternehmens und sorgt für den reibungslosen Ablauf Ihres Anlasses.  Allesamt sind wir motiviert, unternehmerisch denkend und handelnd sowie stets kundenorientiert.

Ob Kurs-, Erlebnis- oder Extrafahrt, wir bieten Ihnen - von der Auskunft, Planung, über das kulinarische Angebot bis hin zum kompetenten und freundlichen Service unserer Crew an Bord - alles aus einer Hand. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und überzeugen Sie sich von unseren Dienstleistungen. Sie werden begeistert sein!

Unternehmen

Die Basler Personenschifffahrt AG ist zu 100% in der Aktionärshand des Kantons Basel-Stadt. Privatwirtschaftlich, respektive nach betriebswirtschaftlichen Massstäben geführt, ist das Unternehmen in den letzten Jahren erfolgreich auf Kurs. Das Unternehmen ist in der Stadt Basel fest verankert, gehört längst zur Basler Tradition und zum touristischen Angebot der Region Dreiländereck.

Mit grossem Engagement, Dienstleistungsbewusstsein und einwandfreier Qualität, bieten wir unseren Kunden Erlebnisse im Bereich Gastronomie, Tourismus und Event. Unsere Kernkompetenzen sind die Schifffahrt und die Gastronomie.

Wir produzieren effizient, kostenbewusst, flexibel und nach umweltverträglichen Normen. Gleichzeitig optimieren wir laufend unsere Angebote und stellen unsere Qualität sicher, dies unter der Berücksichtigung des Nachfragemarktes. Aufbauend auf unseren Stärken, streben wir einen ständigen Ausbau unserer Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit an. Neue Marktchancen und Kooperationen werden gezielt gesucht und gefördert. Das Suchen von Synergien und die konsequente Konzentration auf unser Kerngeschäft gelten als oberstes Ziel der Unternehmung.
 


Geschichte

Die Geschichte des Basler Unternehmens geht bis ins Jahr 1832 zurück. Am 28. Juli 1832 legte das Dampfschiff «Frankfurt» unter Kanonendonner und Applaus einer riesigen Menschenmenge an der Basler Schifflände an. Damit schien die Zeit für die Basler Dampfschifffahrt gekommen. Doch schon 17 Jahre später musste die Personenschifffahrt auf dem Oberrhein eingestellt werden. Teilweise wurde dies auch provoziert durch die Tatsache, dass am 15. Juni 1844 die Elsässerbahn erstmals Basel erreichte.
 
Mehr als 50 Jahre später, 1903, legte mit der «Justitia I» wieder ein Personenschiff in Basel an. Dies verdankte man vorwiegend Ing. Rudolf Gelpke (1873 – 1940), der sich ein Leben lang für die Schifffahrt auf dem Ober- und Hochrhein einsetzte. Er widersetzte sich erfolgreich allen Vorurteilen jener Zeit - der baldige Erfolg sollte seinen Ideen recht geben. Mit dem Ausbruch des 1. Weltkrieges musste der Betrieb leider wieder eingestellt werden. Kurz zuvor waren die Kraftwerk- und Schleusenanlagen in Augst fertig gestellt worden, und damit verlängerte man die fahrplanmässigen Fahrten bis nach Rheinfelden. 1924 war es dann erneut Ing. Rudolf Gelpke, der mit seiner Initiative die Gründung der Basler Personenschifffahrts-Gesellschaft in Form einer Genossenschaft ermöglichte. Die Anteilscheine kosteten CHF 100.–. Damit wollte man weiten Kreisen der Bevölkerung die Gelegenheit geben, sich an der neuen Gesellschaft zu beteiligen.
 
Das angestrebte Genossenschaftskapital wurde problemlos gezeichnet, und somit konnte bereits am 14. April 1925 der Stapellauf eines von der Firma Buss AG gebauten Schiffes gefeiert werden. Schon bald kamen aber schwarze Wolken über das junge Unternehmen. 1927 stieg die Basler Rheinschiffahrt-Aktiengesellschaft (BRAG) ins Passagier-Geschäft ein. Diese konnte, weil ihre Schiffe in Deutschland billiger gebaut worden waren, ihre Fahrten zu günstigeren Tarifen anbieten. Da die Basler Personenschifffahrts-Gesellschaft eine Betriebsgemeinschaft mit der BRAG ablehnte, schien mit der Liquidation im Jahre 1928 das endgültige Aus für die BPG gekommen zu sein. 1968 wurde die BRAG an einen ausländischen Konzern verkauft. In den 40 Jahren ihrer Tätigkeit hatte die BRAG weitere Personenschiffe gekauft und die Personenschifffahrt auf dem Oberrhein stark forciert. Glücklicherweise wurde beim Verkauf die Personenschifffahrt ausgeklammert - die Basler Personenschifffahrts-Gesellschaft wurde in Form einer Aktiengesellschaft neu gegründet und heisst heute neu Basler Personenschifffahrt AG. Mit Hilfe des Kantons Basel-Stadt konnte die dringend notwendige Flottenerneuerung weiter vorangetrieben werden.
  • Kontakt

    • Basler Personenschifffahrt AG
      Westquaistrasse 62
      CH-4057 Basel
    • Telefon
      +41 (0) 61 639 95 00
      Fax
      +41 (0) 61 639 95 06
      E-Mail
      info@bpg.ch
      Internet
      www.bpg.ch
  • Infos